Die Mesotherapie wurde 1960 von dem französischen Arzt Michel Pistor entwickelt. Sie ist damit eine vergleichsweise recht junge Therapieform – aber schon weltweit etabliert! Sie ist klassisch bei Schmerzen aber auch in der Ästhetik zur Regeneration der Haut und zur Minimierung von Fältchen und Unebenheiten einsetzbar. Individuell ausgewählte Wirkstoffe (Hyaluron, Vitamine, Spurenelemente) werden oberflächlich über die Haut eingebracht. Es werden Wirkstoffdepots mittels Quaddeln in die obere Hautschicht gesetzt und/oder großflächig mittels Needeling Wirkstoffe in die mittlere Hautschicht eingeschleust. Man quaddelt pro Behandlung 1-2 Areale der Wahl und bringt im ganzen Gesicht mit einem Pen Wirkstoffcocktails ein, die genau zu Ihrem Hautbild passen. Die Haut wird wunderbar mit Nährstoffen versorgt, weil man so tief gelangt, wie es mit keiner Creme möglich ist. Die Haut wird angenehm weich und glatter. Poren werden kleiner. Man sieht frischer aus und kann der Faltenneubildung etwas vorbeugen. Durch einen lokalen Betäubungswirkstoff ist die Behandlung wenig schmerzhaft. Empfohlen wird eine Kur mit 3 Behandlungen im Abstand von 2-3 Wochen und eine jährliche Auffrischung.

Vorher/Nachher

Mesotherapie
© World ® Dermic